14.07.2020, 10:43 Uhr

Kollaps 80-Jähriger bricht bei Dachreinigung zusammen – Dachdecker eilen zu Hilfe und retten ihn

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bei der Dachreinigung ist am Montag, 13. Juli, um 17.05 Uhr, ein 80-Jähriger zusammengebrochen und auf dem Dach des Einfamilienhauses in der Lindacher Straße in München liegen geblieben.

München. Der Mann stieg aus dem Dachfenster, um die Dachrinne zu reinigen, als er plötzlich einen Schwächeanfall erlitt. Seine Frau bemerkte das Unglück, sah wie er sich am Schneefanggitter festhielt und holte sofort den Nachbarn zu Hilfe. Dieser sicherte den Verunfallten vom Fenster aus.

Dachdecker, die am Nachbargebäude arbeiteten, erkannten sofort den Ernst der Lage und begaben sich zum Unglücksort. Dort stiegen sie aus dem Fenster, zogen den 80-Jährigen zurück in die Wohnung und übergaben ihn dem gerade eingetroffenen Rettungsdienstpersonal. Da sich nach der Untersuchung herausstellte, dass der Patient unverletzt geblieben war, konnte er zu Hause bleiben.


0 Kommentare