18.04.2020, 23:44 Uhr

Zeugen holte die Polizei Mit 1,5 Promille zum Einkaufen gefahren – auf der Rückbank saßen ungesichert zwei Kinder!

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Aufmerksame Kunden eines Supermarktes teilten am Freitagnachmittag, 17. April, einen betrunkenen Autofahrer mit, der mit seinem Auto in Beilngries zum Einkaufen fuhr.

Beilngries. Die hinzu gerufene Polizeistreife konnte bei dem 33-Jährigen mittels eines Alkoholtestes ein Wert von 1,5 Promille feststellen. Dazu kommt noch verschärfend hinzu, dass er wohl schon seit einigen Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zwar genau aus dem gleichen Grund. Und da dies alles noch nicht genug war, hatte er auch noch zwei Kinder mit beim Einkaufen dabei, die er unangeschnallt und völlig ungesichert auf der umgeklappten Rücksitzbank Platz nehmen ließ. Beide Kinder konnten wohlauf an ihre Mutter übergeben werden.

Beim 33-Jährigen wurde eine Blutentnahme angeordnet, ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.


0 Kommentare