30.03.2020, 14:35 Uhr

Landkreis Pfaffenhofen Zahlreiche Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung – Jugendliche spielen erneut „Beer Pong“

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Polizeiinspektion Geisenfeld hat am Wochenende, 27. bis 29. März, bei Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zahlreiche Verstöße festgestellt.

Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Von Freitag bis Sonntag führten die Beamten rund 200 Kontrollen durch. Am Samstagnachmittag wurde die Inspektion sogar von Kollegen der Bereitschaftspolizei unterstützt. Wegen der Ansteckungsgefahr waren die Unterstützungskräfte diesmal nicht in Gruppenstärke, sondern in Zweier-Teams unterwegs. Die Kontrollen erstreckten sich auf Gastronomiebetriebe, Ladengeschäfte und auf die Ausgangsbeschränkung. Insgesamt wurden bei den Kontrollen am Wochenende 32 Verstöße gegen die Verordnung festgestellt. Bei allen Verstößen handelte es sich um die Nichteinhaltung der Ausgangsbeschränkung.

Größtenteils trafen sich Jugendliche ohne einen triftigen Grund miteinander. In zwei Fällen wurden auch Motorradfahrer beanstandet, die lediglich zu einer Ausfahrt unterwegs waren. In gut zwei Drittel der Beanstandungen wurden Anzeigen wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet. Die meisten der beanstandeten Personen zeigten Einsicht und versuchten erst gar nicht sich herauszureden.

Am Samstagabend wurden in Wolnzach fünf Jugendliche im Bereich eines Reitstalls angetroffen. Sie hatten sich dort getroffen, um gemeinsam Alkohol zu konsumieren. Die Jugendlichen saßen eng beieinander und hielten auch den vorgeschriebenen Mindestabstand nicht ein. Aufgrund der Tatsache, dass die jungen Leute als Gruppe gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen hatten, handelt es sich bei dem Verstoß um eine Straftat, die der Staatsanwaltschaft vorgelegt wird.

In einem weiteren Fall musste am späten Sonntagnachmittag eine Garagenparty in Münchsmünster aufgelöst werden. Hier hatten sich vier Jugendliche zum „Beer Pong“ getroffen. Bei der Kontrolle wurde zudem festgestellt, dass drei der vier Jugendlichen bereits eine Woche zuvor von der Polizei Beilngries wegen des gleichen Deliktes angezeigt wurden.


0 Kommentare