20.03.2020, 19:03 Uhr

Feuerwehr Ingolstadt Mehrere Einsätze und Katze gerettet

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein gemeldeter Kellerbrand entpuppte sich am Freitagnachmittag, 20. März, um 13.50 Uhr, sehr schnell als Kleinbrand in einem Abstellraum einer Tiefgarage in der Peisserstraße in Ingolstadt. Aus noch ungeklärter Ursache brannten Papiertücher und einige Rollen Klopapier.

Ingolstadt. Ein Trupp unter Atemschutz brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die unterirdischen Zugänge aus den Wohnbereichen blieben dabei rauchfrei. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte.

Fast parallel dazu löste die Brandmeldeanlage in der Münstertiefgarage aus. Frei gewordene Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte unterstützten den Einsatzleiter bei der Suche des Auslösegrundes. Ein Pkw fuhr wohl mit geöffneter Heckklappe durch die Tiefgarage und beschädigte damit ein Sensorkabel der Brandmeldeanlage.

Wenig später entdeckten Mitarbeiter der Müllverwertungsanlage in Mailing eine lebende Katze im Müllbunker. Mit einer tragbaren Leiter konnte ein Feuerwehrmann zur erschöpften Katze hinabsteigen und sie einfangen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, blieb aber einsatzfähig. Die Besatzung des Kleinalarmfahrzeuges brachte die Katze zu einem Tierarzt.


0 Kommentare