20.03.2020, 08:14 Uhr

Coronavirus Ordnungsamt und Polizei kontrollieren in Ingolstadt die Einhaltung der bestehenden Allgemeinverfügung

 Foto: PP Oberbayern-Nord Foto: PP Oberbayern-Nord

Anlässlich der Corona-Pandemie gelten in Bayern derzeit unter anderem Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen.

Ingolstadt. Die Einhaltung der geltenden Regelungen wurde am Mittwoch, 18. März, auch in der Ingolstädter Innenstadt durch Beamte der Polizeiinspektion und durch Mitarbeiter der Stadt überprüft. Die Kontrollen wurden zudem durch Kräfte der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Ein Großteil der kontrollierten Betriebe wie Ladengeschäfte, Gasthäuser, Lokale und Imbissbuden war zum Zeitpunkt der Kontrollen ordnungsgemäß geschlossen und nicht zu beanstanden. Nur vereinzelt mussten Ladenbetreiber auf die geltenden Vorschriften hingewiesen und zur Schließung ihrer Geschäfte aufgefordert werden.

Bei Zuwiderhandlungen gegen die Allgemeinverfügung drohen grundsätzlich Geld- und Freiheitsstrafen. Bei der Kontrolle wurde noch keiner der Verstöße zur Anzeige gebracht.


0 Kommentare