26.02.2020, 11:59 Uhr

Ermittlungen in Gaimersheim Gruppe Jugendlicher überfällt 18-Jährigen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Sonntag, 23. Februar, kam es gegen 2145 Uhr in Gaimersheim zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 18-jährigen Ingolstädters.

Gaimersheim. Dieser war nach dem Besuch der Faschingsfeierlichkeiten in Gaimersheim zu Fuß auf dem Gerolfinger Weg zwischen dem Kreisel in der Bürgermeister-Martin-Meier-Straße und dem Gelände des Schäferhundevereins unterwegs. Der Geschädigte gab an, dass er von einer Gruppe Jugendlicher zunächst verfolgt wurde. Als er flüchten wollte und hierbei stürzte, sei er von mehreren Personen aus der Gruppe heraus geschlagen und getreten worden. Zudem hätten ihm die Angreifer ein Mobiltelefon aus einer Hosentasche gezogen.

Im Anschluss an die Tat lief der Geschädigte querfeldein in Richtung Gewerbegebiet und konnte dort einen Busfahrer um Hilfe bitten, der die Polizei verständigte. Durch den Angriff zog sich der 18-Jährige unter anderem Prellungen und eine Platzwunde an der Stirn zu, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden musste.

Bei der genannten Personengruppe handelte es sich um fünf bis zehn Jugendliche. Eine genauere Täterbeschreibung liegt derzeit nicht vor.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt, die in diesem Fall die Ermittlungen übernommen hat, bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Tat gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0841/ 93430 zu melden.


0 Kommentare