24.02.2020, 16:12 Uhr

Polizei ermittelt Völlig verwirrter Senior gefährdet durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Ein 86-jähriger Autofahrer aus dem mittleren Landkreis Pfaffenhofen hatte es am Sonntag, 23. Februar, um 14.45 Uhr, in Vohburg offenbar glücklichen Umständen zu verdanken, die verhinderten, dass es nicht zu einem schweren Verkehrsunfall kam.

Vohburg. Der Senior war mit seinem Ford Escort von Pförring zunächst auf der Bundesstraße B299 und im Anschluss auf der Bundesstraße B16a Richtung Pförring unterwegs. Nach Angaben eines Zeugen steuerte sein Auto in derart ausgeprägten Schlangenlinien, dass das Fahrzeug in den Gegenverkehr geriet und entgegenkommende Verkehrsteilnehmer ein Ausweichmanöver vollziehen mussten.

n Vohburg fuhr er trotz hohen Personenaufkommens aufgrund des Faschingsumzuges mit über 50 km/h bis zum Ende des Umzuges. Dieser war glücklicherweise durch ein Schwerfahrzeug des Bauhofs Vohburg abgesichert. Der 86-Jährige musste dann hinter dem Endzugfahrzeug anhalten. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Geisenfeld stellte im Anschluss fest, dass der ältere Herr völlig verwirrt war. Anzeichen auf Alkoholkonsum oder Medikamenteneinnahme lagen nicht vor.

Eine Weiterfahrt des 86-Jährigen wurde unterbunden. Die Polizei Geisenfeld ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Seniors gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 08452/ 7200 zu melden.


0 Kommentare