20.02.2020, 12:38 Uhr

Sechs Verletzte 31-Jähriger fährt auf Polizei-Kleinbus auf

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Kurz vor dem Baustellenbeginn der Autobahn A9 vor der Anschlussstelle Langenbruck kam es am Mittwochmorgen, 19. Februar, bei hohem Verkehrsaufkommen immer wieder zu Stockungen. So musste auf dem rechten Fahrstreifen der 21-jährige Fahrer eines uniformierten Polizeidienstfahrzeuges, seinen Kleinbus VW auf circa 10 km/h abbremsen.

Reichertshofen. Der nachfolgende 31-Jährige aus Ingolstadt bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Pkw Seat Leon auf das Polizeifahrzeug auf. Der 31-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Ingolstädter Krankenhaus verbracht. Ebenfalls leicht verletzt wurde der 21-jährige Polizeibeamte, der das Dienstfahrzeug lenkte und seine vier Kollegen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren von der Bereitschaftspolizei Sulzbach Rosenberg.

Sie benötigten jedoch keine sofortige ärztliche Versorgung. Es entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Der Seat musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn musste der rechte Fahrstreifen für circa 45 Minuten gesperrt werden. Hierbei und bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützte die Freiwillige Feuerwehr aus Manching.


0 Kommentare