17.02.2020, 17:07 Uhr

Verdacht der Hehlerei Festnahmen bei Flohmarktkontrolle

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am vergangenen Sonntag, 16. Februar, führte die Polizeiinspektion Ingolstadt Kontrollen während eines Flohmarktes in der Münchener Straße durch.

Ingolstadt. Die Maßnahme erwies sich als äußerst effektiv. Den Beamten fiel eine Gruppe von sieben Personen auf, die einen nicht angemeldeten Stand errichtete. Die Moldauer führten neuwertige Ware, darunter originalverpackte Bekleidung, mit sich, die auf dem Flohmarkt verkauft werden sollte. Bei der Überprüfung ergab sich der Verdacht, dass es sich bei der Ware um Diebesgut handelt. Es wurden sieben Personen festgenommen. Außerdem wurde die Ware sichergestellt. Die Herkunft der Ware muss nun im Rahmen von Ermittlungen eruiert werden.

Eine 59-Jährige aus der Gruppe leistete bei ihrer Festnahme erheblichen Widerstand, wodurch eine Polizistin leicht verletzt wurde. Sie muss sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

Gegen die festgenommenen Personen wurden Ermittlungen wegen Verdacht der Hehlerei aufgenommen.


0 Kommentare