14.02.2020, 00:53 Uhr

Auf der B300 74-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Eine 74-jährige Frau aus dem Landkreis Friedberg war mit ihrem Pkw auf der Bundesstraße B300 von Augsburg kommend Richtung Geisenfeld unterwegs. Vor der Abfahrt Langenbruck befuhr sie im dort zweistreifigen Bereich zunächst den linken Fahrstreifen. Am Ende der Ausbaustrecke blieb die Frau aus bisher ungeklärter Ursache links, überfuhr die komplette Sperrfläche und streifte mit der linken Fahrzeugseite einen entgegenkommenden tschechischen Pkw.

Reichertshofen. Im weiteren Verlauf prallte sie schließlich frontal in den nächsten entgegenkommenden Pkw. Dieser wurde von einer 25-jährigen Frau aus Hohenwart gesteuert. Bei der Kollision wurden beide Frauen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mittels Rettungspreitzer geborgen werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen jeweils mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Bei der Unfallverursacherin sind die Verletzungen sogar lebensbedrohlich. Der Fahrer des tschechischen Pkw blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beträgt 20.000 Euro.

Zur Bergung der beiden Frauen sowie Absicherungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen waren die Freiwilligen Feuerwehren Reichertshofen, Langenbruck und Winden am Aign im Einsatz. Die B300 war für rund zwei Stunden komplett gesperrt.


0 Kommentare