01.02.2020, 23:48 Uhr

Bei Lenting Unfall auf der A9 – zwei Leichtverletzte, 35.000 Euro Schaden und zehn Kilometer Stau

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Hohes Verkehrsaufkommen war am Samstag, 1. Februar, 12 Uhr, Ursache für einen Auffahrunfall auf der Autobahn A9 Richtung München auf Höhe der Anschlussstelle Lenting.

HEPBERG Ein 55-Jähriger aus den Niederlanden musste mit seinem Land Rover aufgrund von Stauungen bis zum Stillstand abbremsen. Ein 68-Jähriger aus Brandenburg hielt mit seinem VW Tiguan dahinter an. Ein 30-Jähriger aus Nürnberg erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Tiguan auf. Der VW wurde dadurch auf den Land Rover geschoben. Der Unfallverursacher und seine 18-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Alle drei Fahrzeuge mussten mit erheblichen Schäden abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 35.000 Euro. Der linke und mittlere Fahrstreifen waren für die Dauer der Unfallaufnahme für 1 Stunde gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, es bildete sich ein Rückstau bis zu einer Länge von zehn Kilometern.


0 Kommentare