29.01.2020, 11:05 Uhr

Wintereinbruch sorgt für Verkehrschaos Zahlreiche Unfälle auf eisglatten Straßen

(Foto: Lucky Business/123rf.com)(Foto: Lucky Business/123rf.com)

Am Dienstag, 28. Januar, kam es ab dem Nachmittag im Landkreis Kelheim vermehrt zu witterungsbedingten Unfällen.

LANDKREIS KELHEIM Auf halber Strecke zwischen den Anschlussstellen Saalhaupt und Hausen kam es am Dienstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr wegen Schneeglätte zu einem Unfall. Ein 27-jähriger Audi-Fahrer aus Regenstauf kam mit seinem Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der linken Fahrspur ins Schleudern, prallte in die Mittelleitplanke und kollidierte anschließend mit einem weiteren Pkw. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, der Gesamtschaden wird auf circa 29.000 Euro geschätzt.

Der 30-jährige Fahrer eines Opel Insignia kam am Dienstagnachmittag, kurz vor 15 Uhr auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Regensburg unmittelbar vor der Ausfahrt Hausen aufgrund Schneeregens ins Schleudern und rutschte in die rechte Böschung. Der Mann wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Kelheim verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 10.000 Euro. Die Feuerwehren Abensberg und Offenstetten waren vor Ort im Einsatz.

Ungefähr zur lgeichen Zeit befuhr eine 23-jährige Frau aus Weiden mit ihrem Opel Astra die rechte Spur der Autobahn A93 in Richtung Regensburg. Um einem anderen Pkw das Auffahren auf die A93 an der Anschlussstelle Hausen zu ermöglichen, wechselte sie auf die linke Spur. Dabei kam sie aufgrund Glätte ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw kippte um und blieb am Ende des Beschleunigungsstreifens auf dem Dach liegen. Die Fahrerin blieb unverletzt, am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von circa 8.000 Euro.

Der 22-jährige Fahrer eines Ford Ranger aus Regensburg kam im Bereich der Autobahn A93 aufgrund Glätte am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Hausen und Saalhaupt, in Richtung Regensburg, beim Bremsen ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Schaden am Fahrzeug: circa 1.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Dienstagabend, gegen 21.35 Uhr auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Saalhaupt kam der 27-jährige Fahrer eines Seat Leon aufgrund Glätte in Schleudern. Zuerst kollidierte er mit der Mittelleitplanke und danach mit einem in gleicher Richtung fahrenden Lkw. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt, der Sachschaden wird auf circa 12.500 Euro geschätzt.


0 Kommentare