25.01.2020, 23:46 Uhr

Bis zum Stillstand Grundloses Bremsmanöver auf der Autobahn – zwei Verletzte

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein 46-Jähriger aus dem Landkreis Roth befuhr am Freitag, 24. Januar, 17.45 Uhr, mit seinem Daimler die A9 Richtung München. Auf Höhe Kindinger Berg wechselte er von der mittleren Fahrspur auf die linke. Dabei scherte er so knapp vor einem 43-Jährigen aus Berlin ein, dass dieser mit seinem VW Touran mit Lichthupe auf die riskante Fahrweise hinwies.

KIPFENBERG/LANDKREIS EICHSTÄTT Daraufhin bremste der Fahrer des Daimler grundlos bis zum Stillstand ab, der Berliner konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Ein nachfolgender 19-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim streifte dann nach leicht mit seinem BMW den Touran. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die beiden anderen Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Gegen den 46-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Nötigung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.


0 Kommentare