20.01.2020, 17:00 Uhr

Keine Verletzten 50.000 Euro Schaden bei Küchenbrand in München

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Montags, halb zehn, in Deutschland: Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr werden von der Integrierten Leitstelle zu einem Küchenbrand nach München alarmiert.

MÜNCHEN Der Mitteiler erklärte am 20. Januar, 9.33 Uhr, den Einsatzkräften vor Ort, dass in seiner Küche ein Brand ausgebrochen sei. Er habe noch versucht, selbst zu löschen, musste aber sein Vorhaben aufgrund der starken Intensität des Feuers abbrechen. Ein Atemschutztrupp ging mit einem C-Rohr zum Innenangriff in die Brandwohnung vor. Das Feuer in der Küche konnte zügig unter Kontrolle gebracht werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf circa 50.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei diesem Küchenbrand niemand.


0 Kommentare