20.01.2020, 11:27 Uhr

Strafverfahren wegen Körperverletzung Rauferei am Nordbahnhof – 29-Jähriger streitet sich mit Kontrahenten um ein Mädchen

(Foto: 123rf)(Foto: 123rf)

Sonntagnachmittag, 19. Januar, gerieten sich zwei junge Männer im Parkhaus am Nordbahnhof in Ingolstadt wegen eines Mädchens in die Haare. Der Streit eskalierte, sodass es zu einer handfesten Rauferei kam. Der 29-jährige Nigerianer und sein Kontrahent, ein 23-jähriger Afghane, zogen sich hierbei Gesichtsverletzungen zu. Laut Rettungsdienst waren die Verletzungen nicht besonders schwerwiegend und konnten vor Ort behandelt werden.

INGOLSTADT Ein Schnelltest beim 29-Jährigen auf Alkohol ergab über 1,8 Promille. Gegen seine Durchsuchung setzte er sich vehement zur Wehr und bespuckte die Beamten. Wie sich zeigte, hatte der Mann ein verbotenes Einhandmesser sowie etliche Gramm Marihuana bei sich. Beides wurde sichergestellt. Der Nigerianer wurde in Gewahrsam genommen und in eine Ausnüchterungszelle verbracht.

Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der Ältere muss sich außerdem wegen Verstöße gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz verantworten.


0 Kommentare