18.01.2020, 11:16 Uhr

Die Polizei ermittelt Lkw-Fahrer hatte es eilig – Hupe und Mittelfinger eingesetzt

(Foto: egonzitter/123rf.com)(Foto: egonzitter/123rf.com)

Am Freitag, 17. Januar, gegen 10 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Schlößlmühle und Erlingshofen zu unschönen Szenen im Straßenverkehr.

ERLINGSHOFEN/LANDKREIS EICHSTÄTT Ein 46-jähriger Lenker eines Gespanns aus dem Gemeindebereich Titting transportierte ein Pferd in seinem Anhänger. Die angepasste Geschwindigkeit war einem nachfolgenden Lkw-Lenker aus dem Raum Nürnberg wohl nicht schnell genug. Dieser nötigte den Gespann-Lenker durch dichtes Auffahren, Betätigen der Lichthupe sowie des linken Blinkers. Ein Überholen war aufgrund der schmalen Fahrbahn jedoch nicht möglich. Im späteren Streckenverlauf wurde das Gespann unter Betätigen der Hupe und Zeigen des Mittelfingers überholt. Da sich der Fahrer des Gespanns das Kennzeichen gemerkt hat, wird sich der Lkw-Fahrer für sein Verhalten verantworten müssen.


0 Kommentare