16.01.2020, 14:00 Uhr

Leichtverletzte nach Auffahrunfall Skoda-Fahrerin „küsst“ Audifahrer auf der A9

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Aufgrund von Stauungen kurz vor der Anschlussstelle Manching musste ein 31-Jähriger aus Ingolstadt am Mittwochmittag, 15. Januar, auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A9 in Richtung München seinen Pkw Audi A6 bis zum Stillstand abbremsen.

MANCHING Offenbar zu spät bemerkte dies die nachfolgende 20-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen und fuhr dem Ingolstädter mit ihrem Pkw Skoda Fabia auf. Beide Fahrzeugführer und die 30-jährige Beifahrerin im Audi wurden jeweils leicht verletzt. Zur sofortigen ärztlichen Behandlung musste nur die 20-Jährige in ein Krankenhaus verbracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der linke Fahrstreifen musste hierzu für circa eine halbe Stunde gesperrt werden. Der Sachschaden betrug circa 15.000 Euro.


0 Kommentare