16.01.2020, 11:47 Uhr

40.000 Euro Gesamtschaden Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten auf der B16 bei Münchsmünster – Sonne hat Fahrer geblendet

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Bei einem Auffahrunfall am Mittwochvormittag, 15. Januar 2020, um 10.45 Uhr, auf der Bundesstraße B16 bei Münchsmünster wurden zwei Lkw-Fahrer leicht verletzt.

MÜNCHSMÜNSTER Ein 52-jähriger Fahrer eines Sattelzuges war auf der B16 von Regensburg Richtung Ingolstadt unterwegs. Offenbar aufgrund der Sonneneinstrahlung bemerkte er einen auf der Fahrbahn stehenden Klein-Lkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Der 56-jährige Fahrer des Klein-Lkws hatte zuvor angehalten, um seine Ladung zu überprüfen. Beide Fahrzeugführer wurden mit leichten Verletzungen jeweils in ein Krankenhaus verbracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 40.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Münchsmünster war zur Absicherung der Unfallstelle sowie Verkehrslenkung im Einsatz. Sowohl gegen den 52-Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth, als auch gegen den 56-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verkehrsordnungswidrigkeiten eingeleitet.


0 Kommentare