06.01.2020, 10:36 Uhr

Fahrerflucht in Ingolstadt Im Rausch über eine Verkehrsinsel gebrettert – 12.500 Euro Schaden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntagmorgen, 5. Januar 2020, befuhr ein 21-Jähriger aus Ingolstadt mit seinem Mercedes die Esplanade in Ingolstadt. Er fuhr über die dortige Verkehrsinsel und beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

INGOLSTADT Im Rahmen der Fahndung im Nahbereich konnte der stark beschädigte Pkw sowie dessen Fahrer ausfindig gemacht werden. Der Grund für den Verkehrsunfall war schnell klar: Ein bei dem 21-jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Trunkenheit im Verkehr.

An dem verunfallten Pkw wurde die Ölwanne beschädigt, weshalb Öl in einen nahe liegenden Gulli floss. Auf Anordnung des Wasserwirtschaftsamtes sowie Tiefbauamtes mussten der Kanal gereinigt und das ausgelaufene Öl beseitigt werden.

Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 12.500 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Mercedes musste abgeschleppt werden.


0 Kommentare