03.01.2020, 20:04 Uhr

Einsatz in der Theresienstraße Küchenbrand rief die Münchner Feuerwehr auf den Plan

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Donnerstagabend, 2. Januar 2020, ist es gegen 22.50 Uhr im dritten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Theresienstraße in München zu einem Küchenbrand gekommen. Anwohner bemerkten schwarzen Rauch aus einem Fenster im dritten Stock eines sechsstöckigen Gebäudes. Sie riefen die 112 und informierten die Integrierte Leitstelle.

MÜNCHEN Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren bei Eintreffen der Feuerwehr bereits im Freien. Sie übergaben ihren Hausschlüssel den Einsatzkräften, damit diese gewaltfrei in die Wohnung kamen. Ein Atemschutztrupp stellte einen Küchenbrand fest. Das Feuer im Bereich des Herdes und der Dunstabzugshaube war größtenteils bereits erloschen. Nur noch im Dunstabzug waren kleine Glutnester zu sehen. Er wurde kurzer Hand abgebaut und auf den Balkon gebracht und abgelöscht. Nach den Lüftungsmaßnahmen konnten die Bewohner unbeschadet wieder zurück in ihr Eigenheim. Die Nachbarn waren zu keiner Zeit in Gefahr.Der Sachschaden wird von Seiten der Feuerwehr auf 5.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare