28.12.2019, 23:43 Uhr

Einsatz in Ingolstadt Kernkissen war zu lange in der Mikrowelle, da rückte die Feuerwehr an

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Samstag, 28. Dezember, wurden die Feuerwehren in Ingolstadt gegen 13:20 Uhr zu einem gemeldeten „Zimmerbrand mit Person im Gebäude“ im Ortsteil Haunwöhr alarmiert.

INGOLSTADT Zu den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Stützpunkt Südwest alarmiert. Da sich die Stützpunktfeuerwehr durch eine geplante Ausbildung bereits geschlossen am Stützpunkt aufhielt, war das Eintreffen der ersten Kräfte innerhalb kürzester Zeit geschehen. Bereits auf der Anfahrt der Kräfte der Berufsfeuerwehr kam eine Rückmeldung der Freiwilligen Feuerwehr, dass es sich zum Glück nur um ein zu lange im Mirkrowellenherd befindliches Kernkissen handelte und dieses mit der Bewohnerin ins Freie gebracht wurde. Die Bewohnerin wurde dem anwesenden Rettungsdienst übergeben der mit einem Notarzt, zwei Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort war. Zum Glück musste durch die Feuerwehr lediglich der Rauch aus der Wohnung mittels Hochdrucklüfter geleitet werden. Die Bewohnerin wurde vorsorglich kurz durch den Rettungsdienst untersucht. An der Einsatzstelle waren 17 Männer der Berufsfeuerwehr und 16 Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.


0 Kommentare