23.12.2019, 09:19 Uhr

Rotlicht missachtet Betrunkener Radfahrer provoziert Verkehrsunfall

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Radfahrer missachtete am Sonntag, 22. Dezember, um 19.10 Uhr in Ingolstadt mit über 1,3 Promille eine rote Ampel und verletzte sich beim Zusammenstoß mit einem Pkw leicht.

INGOLSTADT Als die Lichtzeichenanlage für ihn Grünlicht zeigte, fuhr ein 34-jähriger Ingolstädter mit seinem Pkw VW Tiguan von der Straße „Am Konkordiaweiher“ in die Kreuzung zur Asamstraße in Ingolstadt ein. Hierbei stieß er mit dem von links kommenden Radfahrer, einem 61-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen, zusammen. Der 61-Jährige fuhr auf der Asamstraße mit seinem Fahrrad Sima bei Rotlicht in die Kreuzung ein, um diese geradeaus in Richtung Rothenturm zu überqueren. Der Radfahrer wurde von der Front des Pkw VW erfasst, stürzte zu Boden und verletzt sich hierbei leicht. Es entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro.

Bei dem Radfahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Ingolstädter Krankenhaus; dort erfolgte dann auch die Blutentnahme. Auf den 61-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu.


0 Kommentare