17.12.2019, 12:26 Uhr

Täter zu Haftstrafen verurteilt Stephanie Schepp und Tobias Herrler halfen, zwei Überfälle auf Tankstellen aufzuklären

Bernd Dominik, Stephanie Schepp, Tobias Herrler, Wolfgang Schwärzer (Leiter Kommissariat 2 – Eigentumskriminalität). (Foto: PP Oberbayern-Nord)Bernd Dominik, Stephanie Schepp, Tobias Herrler, Wolfgang Schwärzer (Leiter Kommissariat 2 – Eigentumskriminalität). (Foto: PP Oberbayern-Nord)

Der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ehrte zwei couragierte Bürger, deren Hinweis zur Festnahme von drei Straftätern führte, die zuvor mehrere Raubüberfälle in Ingolstadt begangen hatten.

INGOLSTADT Im Februar dieses Jahres überfielen zunächst unbekannte Täter zwei Tankstellen in Ingolstadt. Bei der Tatausführung wurde ein Messer verwendet, die Täter flüchteten mit Fahrrädern. Mit Lichtbildern aus den Überwachungskameras der Tankstellen fahndete die Kriminalpolizei anschließend öffentlich nach den unbekannten Tatverdächtigen.

Der Aufmerksamkeit und schnellen Reaktion der nun geehrten Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Streife der Polizeiinspektion Ingolstadt die Tatverdächtigen, die mit ihren Fahrrädern in Richtung Innenstadt unterwegs waren, festnehmen konnte. Die Zeugen hatten der Polizei mitgeteilt, dass sich in der Manchinger Straße in der Nähe einer Autoniederlassung Personen aufhalten, auf die eine in den Medien veröffentlichte Fahndung nach Tankstellenüberfällen passen könnte.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte neben den beiden Tankstellenüberfällen auch der Raubüberfall in einem Wohnhaus im Ingolstädter Westen aufgeklärt werden. Alle drei Angeklagten wurden mittlerweile vom Landgericht Ingolstadt zu mehrjährigen Haftstrafen von vier bis sechseinhalb Jahren verurteilt.

Der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt, Leitender Kriminaldirektor Bernd Dominik, lud nun die Hinweisgeber, Stephanie Schepp und Tobias Herrler, zu einem Gespräch ein, um ihnen persönlich zu danken. Dabei würdigte er ihr vorbildliches Verhalten und sprach ihnen Dank und Anerkennung aus. Als Belohnung erhielten Schepp und Herrler einen Geldbetrag und eine Urkunde überreicht. Wie Bernd Dominik betonte, zeigt das Handeln der Geehrten, dass die Bevölkerung elementar bei der Verbrechensbekämpfung helfen kann.


0 Kommentare