04.12.2019, 13:23 Uhr

Circa 100.000 Euro Schaden Zwei Personen bei Dachstuhlbrand in Geisenfeld leicht verletzt

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Am Dienstag, 3. Dezember, brach im Dachgeschoss eines Reiheneckhauses in Geisenfeld ein Feuer aus und griff auf den Dachstuhl über. Die beiden Bewohner des Hauses verletzten sich durch das entstandene Rauchgas leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 100.000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ermittelt.

GEISENFELD Am Dienstag, 3. Dezember, wurde gegen 21.30 Uhr der Brand eines Dachstuhls in Geisenfeld gemeldet. In einem Reiheneckhaus eines Dreispänners war unter dem Dach ein Feuer ausgebrochen, nachdem sich einer der Hausbewohner kurz vorher noch in den Räumlichkeiten dort aufgehalten hatte. Das Feuer wurde durch die anrückenden Feuerwehren Geisenfeld und Ernsgaden schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Trotzdem wurde auch der Dachstuhl des angrenzenden Reihenmittelhauses durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurden die Gebäude durch das Technische Hilfswerk Pfaffenhofen gesichert.

Es entstand ein Sachschaden von circa 100.000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Derzeit wird nicht davon ausgegangen, dass vorsätzliches Handeln zu dem Brand führte.


0 Kommentare