30.11.2019, 12:19 Uhr

Unfallflucht Autofahrer (87) „fällt“ Laterne und macht sich aus dem Staub

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Ein 87-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw gegen eine Laterne und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

ABENSBERG Am Freitag, 29. November, um 10.45 Uhr fuhr ein 87-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck seines Pkw gegen einen Laternenmasten. Die Laterne brach an der Anstoßstelle und fiel daraufhin um. Der Unfallverursacher stieg aus, schob die Laterne an den Straßenrand und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Anwohnerin hat den Vorfall von ihrem Balkon aus beobachtet und die Polizei verständigt. Der Unfallverursacher konnte am Nachmittag an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hierbei räumte er die Fahrereigenschaft und die Unfallflucht ein. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro.


0 Kommentare