04.11.2019, 08:20 Uhr

Trickbetrug in Reichertshofen Insassen eines rumänischen Pkw täuschen gutgläubige 27-Jährige – 60 Euro mit wertloser Banknote ergaunert

(Foto: Norasit Kaewsai/123rf.com)(Foto: Norasit Kaewsai/123rf.com)

Eine 27-Jährige aus Geisenfeld befuhr am Sonntagvormittag, 3. November, mit ihrem Pkw die Münchener Straße in Reichertshofen, als sie einen schwarzen Pkw Kombi mit rumänischer Zulassung bemerkte. Ein Mann stand neben dem Fahrzeug und winkte, weshalb die 27-Jährige anhielt. Gleichzeitig stieg eine Beifahrerin aus dem schwarzen Fahrzeug aus. Nachdem der Mann deutlich machte, weder über Kraftstoff noch über Euro in bar zu verfügen, begab sich die Geisenfelderin gemeinsam mit dem Pärchen zu einer nahe gelegenen Tankstelle. Dort tankte man Sprit im Wert von 20 Euro in das rumänische Fahrzeug, welchen die 27-Jährige mit ihrer EC-Karte bezahlte. Der Mann und die Frau bedankten sich bei der Geisenfelderin und händigten ihr als Gegenleistung eine rumänische 500-Lei-Banknote aus, den sie bei der Bank am nächsten Tag wechseln solle. Die Geschädigte übergab dem Pärchen nochmals 40 Euro in bar, die beiden entfernten sich daraufhin mit ihrem Fahrzeug. Zuhause stellte die Geschädigte fest, dass es sich bei dem 500-Lei-Schein um eine nicht mehr gültige Währung aus dem Jahre 1992 handelt. Der Schein ist völlig wertlos.

REICHERTSHOFEN Die Geschädigten wurde Opfer eines Trickbetruges, ihr entstand ein Schaden von insgesamt 60 Euro. Von dem schwarzen Pkw, ein größerer, älterer Kombi, ist kein Kennzeichen bekannt. Die beiden Täter werden auf circa 50 bis 65 Jahre geschätzt. Der Mann hatte kurze Haare und eine leichte Glatze, er trug eine dunkle Jacke. Die Frau war von fester Statur und trug eine dunkelrote Jacke. Ob sich noch weitere Personen in dem Fahrzeug befanden, ist ebenfalls nicht bekannt.

Wer den Vorfall beobachtet hat und Angaben zu den Tätern bzw. zum Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Geisenfeld in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare