03.11.2019, 14:52 Uhr

Anzeige erstattet Betrunken und ohne Führerschein – 25-Jähriger baut mit Papas Auto einen Unfall

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der nicht unerhebliche Konsum von Alkohol in Kombination mit der Tatsache, keinen Führerschein zu besitzen, war wohl der Hauptgrund dafür, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 2. auf 3. November, ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und verunfallte.

GROßMEHRING Ein im Landkreis Eichstätt lebender Ungar war am frühen Sonntagmorgen gegen 2.35 Uhr mit dem Pkw seines Vaters von Kösching kommend auf der Staatsstraße 2335 in Fahrtrichtung Großmehring unterwegs. Im Kreisverkehr am Katharinenberg verlor der 25-Jährige dann vermutlich auch aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er ein Verkehrsschild um und blieb im angrenzenden Acker mit seinem stark beschädigten Fahrzeug liegen. Der unverletzte, jedoch deutlich betrunkene Autofahrer war aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr in der Lage, einen Alkotest durchzuführen. Eine angeordnete Blutentnahme wurde auf der Dienststelle von einem hinzugezogenen Arzt durchgeführt. Seinen Führerschein brauchte der Ungar nicht abgeben, da er einen solchen nicht besitzt. Zudem wurde festgestellt, dass für das benutzte Fahrzeug des Vaters seit dem Sommer keine gültige Haftpflichtversicherung mehr bestand, weshalb die Kennzeichen noch an Ort und Stelle entstempelt werden mussten.

Auch der Vater als Halter des Fahrzeuges bekommt nun eine Strafanzeige wegen der fehlenden Haftpflichtversicherung. Zudem wird gegen ihn eine Anzeige erstattet, da er seinem Sohn den Pkw übergab, obwohl ihm die Tatsache bekannt war, dass dieser keinen Führerschein besitzt.

Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.


0 Kommentare