27.10.2019, 20:57 Uhr

Zu tief ins Glas geschaut Betrunkene Radfahrer in Ingolstadt unterwegs

(Foto: Blazej Lyjak/123rf.com)(Foto: Blazej Lyjak/123rf.com)

Ein 36-jähriger Ingolstädter befuhr am Samstag, 26. Oktober, 8.15 Uhr, den Radweg an der Ettinger Straße mit seinem Fahrrad. Auf Höhe der Hausnummer 19 stürzte er alleinbeteiligt und zog sich eine leichte Verletzung am Kopf zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

INGOLSTADT Bei der Aufnahme des Sachverhaltes durch die Polizei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Radfahrer wahr, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser bestätigte dann den Verdacht - es wurde ein Wert von 1,94 o/oo erreicht. Noch im Krankenhaus wurde dann eine obligatorische Blutentnahme durchgeführt, den Radler erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ein 18-jähriger Ingolstädter befuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 26. auf 27. Oktober, 23 Uhr, die Haunwöhrer Straße mit seinem Fahrrad. Aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte er ebenfalls alleinbeteiligt und verletzte sich leicht. Eine Behandlung im Krankenhaus war hier jedoch nicht vonnöten. Eine hinzugezogene Polizeistreife führte einen Alkoholtest mit dem Radlfahrer durch, dieser ergab einen Wert von 1,64 Promille. Nach einer durchgeführten Blutentnahme konnte der Radler nach Hause entlassen werden. Ihn erwartet nun ebenfalls ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


0 Kommentare