19.10.2019, 15:20 Uhr

Die Polizei ermittelt Thujenhecke abgebrannt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Freitagabend, 18. Oktober, 20.35 Uhr, ist es zu einem Heckenbrand im Münchner Stadtteil Laim gekommen.

MÜNCHEN Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle einen Heckenbrand in der Camerloherstraße. Schon von Weitem sahen die anrückenden Einsatzkräfte einen starken Funkenflug und eine dichte Rauchwolke. Beim Eintreffen stand eine circa 2,5 Meter hohe Thujenhecke auf einer Länge von 30 Metern im Vollbrand. Sofort setzten die Kräfte drei C-Rohre zur Brandbekämpfung ein. Durch den massiven Löschangriff konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach den erfolgreichen Löschmaßnahmen kontrollierte die Feuerwehr angrenzende Gebäude auf eine eventuelle Rauchausbreitung. Weitere Maßnahmen waren hier nicht erforderlich.

Auch die Fassaden der Häuser wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


0 Kommentare