27.09.2019, 16:58 Uhr

Unfall auf der B300 Fahrzeugkolonne überholt und gegen abbiegenden Traktor geprallt

(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf.com)

Am Freitag, 27. September, gegen 12.10 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Reichertshofener mit seinem Traktor die Bundesstraße B300 von Langenbruck kommend in Richtung Geisenfeld. An einem Feldweg wollte er nach links in diesen einbiegen. Laut Zeugen hatte er dazu auch bereits seinen Blinker betätigt. Hinter dem Traktor hatte sich eine längere Schlange von anderen Kraftfahrzeugen gebildet. Aus dieser Schlange heraus überholte ein 24-jähriger Laichinger mit seinem Audi die Fahrzeugkolonne.

GEISENFELD Hierbei hatte er offenbar das Blinken des Traktors nicht bemerkt und es kam beim Abbiegevorgang des Traktors zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht der Kollision überschlug sich der Traktor mehrfach und blieb wieder auf seinen Reifen stehen. Der 70-jährige Traktorfahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt unter anderem Kopfverletzungen und Brüche. Er musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen werden. Der 24-jährige Pkw-Fahrer wurde leichter verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum Pfaffenhofen.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt circa 13.000 Euro. Die Feuerwehren Geisenfeld und Langenbruck übernahmen die Absicherung der Unfallstelle. Die B300 war bis circa 14 Uhr total gesperrt.


0 Kommentare