19.09.2019, 09:34 Uhr

Zwei Unfälle auf der Staatsstraße Viel zu tun für die Feuerwehr Münchsmünster

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Zwei Verkehrsunfälle haben sich am Mittwoch, 18. September, 16 und 17.15 Uhr, auf der Staatsstraße bei Münchsmünster ereignet.

MÜNCHSMÜNSTER Beim ersten Unfall gegen 16 Uhr wollte ein 79-jähriger Pkw-Fahrer aus der Schweiz von der Staatsstraße aus Richtung Pförring kommend nach links ins Gewerbegebiet Wolfswinkel abbiegen. Hierbei übersah er den Vorrang einer entgegenkommenden 39-jährigen Pkw-Fahrerin aus Münchsmünster. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Während der Unfallverursacher bei dem Zusammenstoß unverletzt blieb, wurde die 39-Jährige mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von 4.000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich etwa eine Stunde später im zwischenzeitlich gebildeten Stau des vorgenannten Unfalls. Eine 67-jährige Pkw-Fahrerin hatte das Stauende zu spät erkannt und fuhr auf das hinterste Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden noch zwei weitere davorstehende Pkw ineinander geschoben. Alle vier beteiligten Fahrzeugführer sowie ein Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der 39-jährige Pkw-Fahrer am Stauende sogar schwer. Der Gesamtschaden an den vier Fahrzeugen beläuft sich auf rund 32.000 Euro.

Bei beiden Unfällen war die Freiwillige Feuerwehr Münchsmünster zur Absicherung und Verkehrslenkung mit 15 Einsatzkräften vor Ort.


0 Kommentare