13.09.2019, 14:22 Uhr

20.000 Euro Schaden Zigarette nicht vollständig ausgedrückt – da brannten die Balkonmöbel

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Donnerstagnachmittag, 12. September, kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz, da ein Balkon in der Bahnhofstraße in Saal in Flammen stand.

SAAL AN DER DONAU Es stellte sich heraus, dass eine 58-jährige Anwohnerin ihre Zigarette nicht vollständig ausgedrückt hatte und sich dadurch zunächst der Aschenbecher, später der Balkontisch und schließlich das gesamte Balkonmobiliar entzündete. Das Feuer wurde durch die Veursacherin selbst gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.


0 Kommentare