09.09.2019, 17:48 Uhr

Versichert war er auch nicht Mit nicht zulässigem E-Scooter in Ingolstadt unterwegs

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Einer zufällig vorbeifahrenden Polizeistreife fiel am Sonntag, 8. September, 3 Uhr, in der Südlichen Ringstraße in Ingolstadt ein E-Scooter auf, der ohne das erforderliche Versicherungskennzeichen betrieben wurde.

INGOLSTADT Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrer für sein Elektrokleinstfahrzeug keinen Versicherungsschutz besaß. Diesen konnte er auch nicht besitzen, da es sich bei seinem E-Scooter um ein nicht zulassungsfähiges Fahrzeug handelte. Da der E-Scooter weit über die zulässigen 20 km/h schnell fährt, konnte dieser für den Betrieb auf öffentlichem Verkehrsgrund in Deutschland auch nicht zugelassen werden. Neben einer Strafanzeige wegen der nicht vorhandenen Haftpflichtversicherung erwartet den Ingolstädter eine weitere Strafanzeige, da für das Führen dieses Fahrzeuges ein Führerschein der Klasse A1 erforderlich gewesen wäre, den der 19-Jährige aber ebenfalls nicht besaß. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.


0 Kommentare