07.09.2019, 23:44 Uhr

Festnahme in Ingolstadt 22-Jähriger soll Drogen an Minderjährige vertickt haben – Haftbefehl!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wegen einer Abgabe von Betäubungsmitteln an einen 16-jährigen Schüler aus Ingolstadt wurde ein 22-jähriger Ingolstädter von Rauschgiftfahndern der Kripo Ingolstadt festgenommen.

INGOLSTADT Seit Dezember 2018 soll der junge Mann dem Schüler mehrfach Marihuana und Ecstasy übergeben haben. Bei einer Durchsuchung fanden die Ermittler zudem Verpackungsmaterial für Drogen. Außerdem konnten Verbindungen ins so genannte Darknet festgestellt werden.

Der junge Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen den Tatverdächtigen an. Nach dem Betäubungsmittelgesetz stellt die Abgabe von Betäubungsmitteln von über 21-Jährigen an Minderjährige ein Verbrechen dar. Als Strafandrohung sieht das Gesetz dafür Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr vor.


0 Kommentare