01.09.2019, 12:16 Uhr

Die Kripo ermittelt Brand in der Ingolstädter Innenstadt – ein Verletzter

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntagmorgen, 1. September, brannte es in der Ingolstädter Ludwigstraße. Hierdurch wurde eine Person verletzt und zwei Wohnhäuser sowie ein Imbisslokal beschädigt. Die Brandursache ist bislang unklar – die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt.

INGOLSTADT Am Morgen wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord gegen 8.25 Uhr ein Brand in der Ludwigstraße in Ingolstadt mitgeteilt. Ein aufmerksamer Taxifahrer meldete eine schwarze Rauchwolke über einem Hausdach. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizeiinspektion Ingolstadt konnten an der Einsatzörtlichkeit den Brand eines Wohnhauses feststellen, der auf ein Imbisslokal und ein weiteres, angrenzendes Wohngebäude übergegriffen hatte. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein Bewohner wurde wegen einer Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt. Zwei weitere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in einem der betroffenen Gebäude aufhielten, blieben unverletzt.

Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von über 25.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte und die Berufsfeuerwehr Ingolstadt waren mit mehr als 20 Einsatzkräften vor Ort. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache übernommen.


0 Kommentare