01.09.2019, 10:25 Uhr

Einsatzreiche Nacht Viel zu tun für die Polizei am Gillamoos – Körperverletzung, Körperverletzung, Körperverletzung, ...

(Foto: rudall30/123rf.com)(Foto: rudall30/123rf.com)

Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit dem Gillamoos in Abensberg zu vier Körperverletzungen, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 31. August auf 1. September, ereignet haben.

ABENSBERG Am Sonntag, 1. August, gegen 3.30 Uhr gerieten ein 30-jähriger Elsendorfer und ein 30-jähirger Rohrer auf dem Gillamoos in Streit. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung schlug der Beschuldigte mehrfach auf den Geschädigten ein, der dadurch leicht verletzt wurde. Der Täter darf das Festgelände nun nicht mehr betreten, außerdem wurde Strafanzeige erstattet.

Um 2.25 Uhr schlugen zwei bislang unbekannte Täter einen 21-jährigen und einen 19-jährigen Kelheimer. Nachdem ein Streit auf dem Parkplatz des Gillamoos eskalierte, schlugen die beiden Täter die Geschädigten. Diese wurden dabei leicht verletzt. Bei den Tätern handelt es sich an Angaben der Geschädigten wohl um Russlanddeutsche. Mehr ist zur Sachlage bisher nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Kelheim bittet um sachdienliche Hinweise unter 09441/50420.

Gegen 3.45 Uhr gerieten ein 32-jähriger Bad Abbacher und ein 34-jähriger Abensberger auf dem Gillamoos in Streit. Der Beschuldigte schlug auf den Geschädigten ein, der dadurch leicht verletzt wurde. Der Täter darf das Festgelände nun nicht mehr betreten, außerdem wurde Strafanzeige erstattet.

Bereits am Samstag, 31. August, 23.50 Uhr hatte ein 19-jährger Neumarkter einen 31-jährigen Landshuter versehentlich angerempelt. Dieser drehte sich um und schlug dem Geschädigten ohne Vorankündigung mehrfach ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dadurch eine Nasenbeinfraktur. Der Täter darf das Festgelände dieses Jahr nicht mehr betreten.


0 Kommentare