29.08.2019, 00:22 Uhr

Zum Glück nur Sachschaden Rauchwolken über München – Feuerwehr musste Brand eines Großraumcontainers löchen

(Foto: Luftklick/123rf.com)(Foto: Luftklick/123rf.com)

Der Brand eines Großraumcontainers in einem Betriebshof in der Hofmannstraße sorgte am Mittwoch, 28. August, 18 Uhr, für eine weithin sichtbare Rauchwolke im Münchner Süden.

MÜNCHEN Am Abend meldeten viele Anrufer eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Hofmannstraße zwischen Zielstattstraße und Boschetsrieder Straße. Der alarmierte Löschzug der Feuerwehr München konnte den Einsatzort nicht nur anhand der Alarmadresse lokalisieren, sondern sah auch schon beim Ausrücken aus der Feuerwache die Rauchschwaden.

Im Innenhof des Betriebs stand der Container in Vollbrand. Um ein Übergreifen des Brandes auf eine nahestehende Lagerhalle zu verhindern und einen zügigen Löscherfolg zu erzielen, setzte der Einsatzleiter ein C-Rohr am Boden und ein Schaumrohr über eine Drehleiter zur Brandbekämpfung ein. Sowohl der Container als auch das anliegende Gebäude wurden intensiv auf Brandausbreitung und Glutnester, unter anderem mit Wärmebildkameras kontrolliert. Ein hinzugezogenes Wechselladerfahrzeug der Feuerwehr entfernte weitere in der Nähe des Brandcontainers stehende Behältnisse, sodass nach einer halben Stunde der Brand restlos gelöscht war. Zu keinem Zeitpunkt des Brandes waren Menschen gefährdet, der Sachschaden wird sich, nach ersten Schätzungen im niedrigen fünfstelligen Bereich.


0 Kommentare