06.08.2019, 17:10 Uhr

Fehler beim Wiedereinscheren Auffahrunfall auf der A9 – Fahrzeuge prallen in Schutzplanke

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eine 24-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt befuhr am Montag, 5. August, um 6.45 Uhr mit einem Audi A5 den linken Fahrstreifen der A9 Richtung München. Zwei Kilometer nach Denkendorf wechselte sie nach einem Überholvorgang wieder nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen, unterschätzte hierbei jedoch die eigene Geschwindigkeit und fuhr auf einen BMW 320 auf.

DENKENDORF Durch den Anstoß drehten sich beide Fahrzeuge, kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten in die Schutzplanke.

Bei dem Unfall erlitt die 24-Jährige leichte Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der 23-jährige Fahrer des BMW aus dem polnischen Czerniewice blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 6.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Auch der Audi war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Bei einem geschätzten Sachschaden von 45.000 Euro wurde auch er abgeschleppt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Räumung der Unfallstelle war die Feuerwehr Denkendorf im Einsatz, der rechte Fahrstreifen musste hierfür eine Dreiviertelstunde gesperrt werden.


0 Kommentare