29.07.2019, 16:23 Uhr

Von der Polizei gestoppt Im Suff mit dem Radl unterwegs

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 28. auf 29. Juli, hatte es die Polizei mit zwei erheblich betrunkenen Fahrradfahrern zu tun.

INGOLSTADT Kurz vor 2 Uhr wurde der Polizei ein verunfallter Fahrradfahrer in der Stollstraße mitgeteilt. Als die Polizeistreife am Unfallort ankam, traf sie auf einen 16-Jährigen, der im deutlich alkoholisierten Zustand mit seinem Fahrrad gegen einen Pflanztrog gefahren war. Durch den Zusammenstoß schlug sich der Jugendliche mehrere Zähne zum Teil ganz aus. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme, wurde er zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik nach Regensburg verbracht.

Gegen 3.30 Uhr fiel einer Polizeistreife ein weiterer Fahrradfahrer auf, der offensichtlich betrunken unterwegs war. Er befuhr den Parkplatz des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in Schlangenlinien und kam erst zum Stehen, als er mit mäßiger Geschwindigkeit gegen das Zufahrtstor des Präsidiums fuhr. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten starke Ausfallerscheinungen bei dem 43-jährigen Ingolstädter fest. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von knapp unter 1,6 Promille. Auch er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Gegen die beiden Fahrradfahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.


0 Kommentare