22.07.2019, 23:42 Uhr

Mülltonnen durch die Gegend geworfen Randalierer droht Anwohner mit einem Backstein und verletzt Polizisten

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Am frühen Montagmorgen, 22. Juli, 3.25 Uhr, wurde der Polizei ein Randalierer in einem Wohngebiet in Zuchering mitgeteilt. Dort hatte ein 34-Jähriger mehrere Mülltonnen durch die Gegend geworfen. Ein Anwohner, der den Mann zur Rede stellte, wurde von diesem mit einem Fußtritt bedacht und mit einem Backstein bedroht.

INGOLSTADT Den Polizisten gegenüber verhielt er sich äußerst aggressiv und renitent. Der Ingolstädter mit tunesischen Wurzeln sollte in Gewahrsam genommen werden. Er wehrte sich gegen die Maßnahme, in dem er die Beamten trat, biss und kratzte. Die Polizisten mussten Verstärkung anfordern, um dem Mann fesseln und in einen Streifenwagen verbringen zu können. Letztendlich wurde der 34-Jährige in einer Arrestzelle der Polizei untergebracht.

Bei dem Einsatz wurden drei Beamte leicht verletzt und zwei Streifenwagen beschädigt. Unter anderem hatte der Randalierer die Seitenscheibe eines Streifenwagens aus dem Rahmen getreten, sodass dieser nicht mehr eingesetzt werden konnte. Die Höhe des angerichteten Schadens ist noch nicht beziffert.

Ein im Rahmen des Einsatzes im Pkw des Randalierers entdecktes E-Bike wurde sichergestellt. Der Delinquent hatte zugegeben, das Fahrrad vor zwei Jahren entwendet zu haben. Er muss sich nun unter anderem wegen Fahrraddiebstahls, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung verantworten.


0 Kommentare