18.07.2019, 09:49 Uhr

Zuschuss bewilligt Die Feuerwehr Mainburg bekommt eine neue Tragkraftspritze

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Zum Kauf einer neuen Tragkraftspritze PFPN 10-1000 für die Freiwillige Feuerwehr Mainburg hat die Regierung von Niederbayern der Stadt Mainburg im Landkreis Kelheim 4.500 Euro als Zuschuss bewilligt.

MAINBURG Die Mittel stammen aus der Feuerschutzsteuer, für die der Landtag im Bayerischen Feuerwehrgesetz eine zweckgebundene Verwendung im Feuerschutz festgelegt hat.

Die Tragkraftspritze ist nicht dauerhaft in einem Feuerwehrfahrzeug eingebaut und kann durch manuelle Kraft transportiert werden. Die Förderleistung beträgt bei zehn Bar 1.000 Liter pro Minute.


0 Kommentare