15.07.2019, 22:53 Uhr

Vor einer Gaststätte Tätliche Auseinandersetzung in Eichstätt – die Kripo ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am frühen Sonntagmorgen, 14. Juli, kam es in der Innenstadt von Eichstätt zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei 31- und 32-jährige Männer erheblich verletzt wurden. Die Kriminalpolizei geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus und sucht nach den flüchtigen Tätern.

EICHSTÄTT Zwischen 3 und 4 Uhr entwickelte sich vor einer Gaststätte nach derzeitigem Stand der Ermittlungen zunächst ein verbaler Streit zwischen den beiden späteren Opfern und einer Gruppe von fünf Männern. Nachdem die beiden im Landkreis wohnenden Bekannten sich zunächst entfernt hatten, wurden sie kurz darauf von der Gruppe erneut gestellt und körperlich angegriffen. Durch eine Vielzahl massiver Schläge wurden die beiden Landkreisbewohner erheblich verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Eines der Opfer hat zudem eine Stichverletzung erlitten.

Die Tätergruppe flüchtete unerkannt vom Tatort, eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Ergebnis. Nach Angaben der Verletzten könnte es sich bei der Tätergruppierung um zwei Schwarzafrikaner sowie drei Personen aus dem arabischen Raum gehandelt haben.

Zeugen des Vorfalls in der östlichen Altstadt von Eichstätt werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/ 93430 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare