07.07.2019, 22:26 Uhr

55-Jährigen erwischt In Schlangenlinien über die A9

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am Sonntag, 7. Juli. 0.34 Uhr, wurde ein 55-jähriger Ingolstädter griechischer Herkunft in der Römerstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen.

INGOLSTADT Zuvor viel der Verkehrsteilnehmer den Beamten auf der A9 auf, da dieser in deutlichen Schlangenlinien und mit teils überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Da im Fahrgastraum deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab, dass der Fahrer mit knapp 1,2 Promille das Kraftfahrzeug führte. Im Fahrzeug selbst befand sich der 14 jährige Sohn des Fahrers. Der Pkw wurde verkehrssicher abgestellt. Im Anschluss wurden noch eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Fahrer darf nun vorerst keine Kraftfahrzeuge mehr führen und ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ähnlich erging es einem 23-jährigen Abensberger, der gegen 5.10 Uhr, im Bereich der Manchinger Straße in Ingolstadt einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von rund 0,7 Promille. Der Pkw wurde vor Ort verkehrssicher abgestellt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Bei dem Fahrer erfolgte ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest auf der Polizeiinspektion Ingolstadt. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.


0 Kommentare