28.06.2019, 20:48 Uhr

Trunkenheit im Verkehr Mit knapp über zwei Promille Unfall gebaut

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Donnerstagabend und in der Nacht auf Freitag, 27. auf 28. Juni, konnte die Ingolstädter Polizei drei betrunkene Auto- und Motorradfahrer aus dem Verkehr ziehen.

INGOLSTADT Um 19 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße B16 an der Autobahnanschlussstelle Manching ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein 54-jähriger Mercedesfahrer aus Neuburg wollte von der Autobahn auf die B16 in Richtung Neuburg abbiegen. Hierbei übersah er einen 45-jährigen Gaimersheimer der gerade von der B16 auf die Autobahn auffahren wollte. Im Eimündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Autos, bei dem ein Sachschaden von 8.000 Euro entstand. Die hinzugerufene Polizei stellte beim Gaimersheimer Alkoholgeruch fest. Ein Test erbrachte einen Wert von knapp über zwei Promille. Er musste seinen Führerschein sofort abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Gegen 21.30 Uhr wollte eine Polizeistreife in Kösching in der Straße „Am Stegbach“ einen Motorradfahrer kontrollieren. Dieser ignorierte die Anhaltesignale der Polizei und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung konnte der 56-jährige Köschinger angehalten werden. Beim Alkoholtest brachte es der Köschinger auf einen Wert von 1,4 Promille. Zudem zeigte er, neben seinem Führerscheinoriginal, zwei total gefälschte Führerscheine vor. Diese wurden sichergestellt. Seinen richtigen Führerschein behielt die Polizei ebenfalls. Nach einer auf der Polizeidienststelle durchgeführten Blutentnahme wurde der 56-Jährige wieder entlassen. Er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Urkundenfälschung verantworten.

Freitagnacht um 0.20 Uhr kontrollierte die Polizei einen 33-jährigen Denkendorfer, der die Peisserstraße mit seinem Audi befuhr. Auch er stand merkbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab 1,2 Promille bei dem Fahrer. Er musste sein Auto stehen lassen. Sein Führerschein wurde einbehalten und eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt. Auch er wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.


0 Kommentare