18.06.2019, 21:23 Uhr

Kontrollen in Ingolstadt Autofahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

(Foto: africa-studio.com/123rf.com)(Foto: africa-studio.com/123rf.com)

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 17. auf 18. Juni, konnte die Polizei zwei Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, die unter dem Einfluss von Drogen bzw. Alkohol standen.

INGOLSTADT Kurz vor 23 Uhr befuhr ein 35-jähriger Ingolstädter mit seinem VW die Esplanade. An der Kreuzung mit der Rechbergstraße fuhr er bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein und bog in Richtung des Zentralen Omnibusbahnhof ab. Zum selben Zeitpunkt befuhren Beamte der Ingolstädter Polizeiinspektion den Kreuzungsbereich und nahmen sofort die Verfolgung auf. Bis zur Anhaltung des Ingolstädters auf Höhe des Omnibusbahnhofs kam der 35-Jährige immer wieder auf die Gegenspur und fuhr in Schlangenlinien. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von knapp unter 0,6 Promille. Aufgrund seiner Fahrweise musste der Ingolstädter sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Kurz nach Mitternacht wurde eine 20-jährige Ingolstädterin, die die Straße Am Stadtweg mit ihrem BMW befuhr, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihr konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Auch sie musste ihr Auto stehen und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sie erwartet neben einem Bußgeld, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg.


0 Kommentare