12.06.2019, 13:43 Uhr

Acht Strafanzeigen Polizeibilanz – Pfingstvolksfest in Neustadt verlief zufriedenstellend

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Über das Pfingstwochenende fand das Pfingstvolksfest in Neustadt an der Donau statt und lockte bei sommerlichem Wetter zahlreiche Besucher an.

NEUSTADT AN DER DONAU Das Festprogramm wurde dieses Jahr angepasst, sodass es keinen Festtag am Dienstag mehr gab. An den übrigen Festtagen von Freitag bis Montag, 1. bis 10. Juni, waren jeweils neun Polizeibeamte im Einsatz, die insgesamt etwa 320 Einsatzstunden leisteten. Die hohe Polizeipräsenz, das engagierte Verhalten des Sicherheitsdienstes und die hervorragende Planung der Stadt Neustadt zahlten sich aus und sorgten für ein fast störungsfreies Festwochenende.

Lediglich am Freitag und Montag kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen, wobei jeweils eine Person leicht verletzt wurde. Am Freitag kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung an einem Boxautomaten und am Montag wurde ein 16-jähriger von einer Gruppe Jugendlicher am Stadtplatz geschlagen.

Darüber hinaus wurde ein 30-Jähriger in Polizeigewahrsam genommen, da er sich wiederholt einem Platzverweis widersetzte. Einem weiteren Festbesucher, der sich am Sonntag als Zivilpolizist ausgab und Jugendliche kontrollierte, wurde ebenfalls ein Betretungsverbot für das Volksfest ausgesprochen.

Am Montag konnten Unterstützungskräfte aus Straubing bei Personenkontrollen noch Rauschgift und ein verbotenes Einhandmesser sicherstellen.

Ebenfalls am Montag wurde gegen 22.50 Uhr noch ein 28-jähriger auf dem Heimweg einer Kontrolle unterzogen, da er mit einem Hoverboard unterwegs war. Dieses Gefährt ist nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und wurde sichergestellt. Außerdem war der Mann erheblich alkoholisiert, weshalb ihn zusätzlich eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet.

Grundsätzlich war das Volksfest von einer äußerst friedlichen und familiären Atmosphäre geprägt. Insbesondere der Kinder- und Seniorennachmittag am Samstag wurde bei herrlichem Wetter besonders gut angenommen. Die Polizei Kelheim zieht ein befriedigendes Fazit. Mit insgesamt acht Strafanzeigen liegt das diesjährige Fest knapp unter den Werten der Vorjahre. Der diesjährige friedliche Verlauf wurde dem familiären Charakter des Volksfestes absolut gerecht und lässt wohlgestimmt auf das nächste Fest blicken.


0 Kommentare