04.06.2019, 13:44 Uhr

Ermittlungen wegen Urkundenfälschung Österreicher will sich mit Fantasiedokument der „World Service Authority“ ausweisen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Montag, 3. Juni, teilte ein Pförtner einer Industriefirma in Neustadt an der Donau mit, dass sich soeben eine männliche Person Zutritt zum Gelände verschaffen wollte und sich hierbei mit einem eigenartigen Dokument ausgewiesen hätte.

NEUSTADT AN DER DONAU Es stellte sich heraus, dass ein 54-jähriger Österreicher geschäftlich im Auftrag seiner Firma in Neustadt war. Er händigte den Polizeibeamten einen abgelaufenen Reisepass und ein Fantasiedokument der „World Service Authority“ aus. Es wird wegen Urkundenfälschung ermittelt.


0 Kommentare