03.06.2019, 13:09 Uhr

Fahrrad mit plattem Reifen Sie hatte es nur gut gemeint – Anwohnerin hilft Fahrraddieb beim Verladen seiner Beute

(Foto: Andy Malykh/123rf.com)(Foto: Andy Malykh/123rf.com)

Zunächst erfuhr ein Fahrraddieb unerwartete Unterstützung bei der Tatbegehung, anschließend wurde er durch den Hinweis eines Anwohners überführt. Sonntagnachmittag, 2. Juni, musste ein Manchinger sein Fahrrad im Ortszentrum wegen eines platten Reifens zurücklassen. Als er wenig später zum Abstellort zurückkehrte, um sein Vehikel abzuholen, war dieses nicht mehr da.

MANCHING Wie sich jedoch zeigte, hatte ein aufmerksamer Anwohner beobachtet, wie ein Mann zuvor das Fahrrad in einen Pkw geladen hatte und anschließend damit weggefahren war. Da dem Zeugen die Sache verdächtig vorkam, hatte er sicherheitshalber das Kennzeichen des Fahrzeuges notiert. Wie sich ebenfalls herausstellte, hatte eine nichts ahnende, hilfsbereite Anwohnerin sogar dem Täter geholfen, die sperrige Beute in seinem Pkw zu verstauen.

Der 37-jährige Täter bekam bereits wenige Stunden nach der Tat Besuch durch die Polizei. Das entwendete Fahrrad im Wert von 2.000 Euro wurde aufgefunden und dem rechtmäßigen Besitzer ausgehändigt. Der Ingolstädter begründete sein Handeln damit, dass er der Auffassung war, aufgefundene, kaputte Fahrräder jederzeit an sich nehmen zu dürfen. Die Aussage änderte nichts an der Tatsache, dass gegen ihn ein strafrechtliches Verfahren eingeleitet wurde.


0 Kommentare