17.05.2019, 15:11 Uhr

Knapp über 1,6 Promille An der Zapfsäule – Betrunkener schläft nach dem Tanken auf dem Beifahrersitz ein

(Foto: africa-studio.com/123rf.com)(Foto: africa-studio.com/123rf.com)

Donnerstagnachmittag, 16. Mai, zog die Polizei einen Autofahrer aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

MANCHING Ein 29-jähriger Hohenwarter fuhr gegen 18 Uhr mit seinem Opel zum Tanken in eine Tankstelle in Manching. Nachdem er sein Auto getankt hatte, schlief er auf dem Beifahrersitz ein. Eine Mitarbeiterin der Tankstelle informierte daraufhin die Polizei, die den Hohenwarter merkbar angetrunken in seinem Opel feststellte. Bei einem Alkoholtest brachte es der Opelfahrer auf einen Wert von knapp über 1,6 Promille. Außerdem gab er gegenüber den Beamten an, vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben. Bei einer Überprüfung stellte die Polizei fest, dass dem 29-Jährigen sein Führerschein bereits entzogen wurde. Des Weiteren wurde bei ihm eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden. Der Hohenwarter musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.


0 Kommentare