14.05.2019, 09:15 Uhr

Die Polizei ermittelt Er lag auf der Autobahn herum – Auto kollidiert mit einem Reifen

(Foto: Kriminskaya Ekaterina/123rf.com)(Foto: Kriminskaya Ekaterina/123rf.com)

Am frühen Dienstagmorgen, 14. Mai, ereignete sich auf der Autobahn A9 bei Denkendorf in Fahrtrichtung Nürnberg ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen.

A9/DENKENDORF Ein 42-jähriger polnischer Staatsbürger stieß hierbei mit einem auf dem mittleren Fahrstreifen liegenden Reifen zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Reifen noch gegen das Fahrzeug eines 27-Jährigen aus Gießen geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden, welcher auf circa 11.500 Euro geschätzt wird. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das Fahrzeug des polnischen Staatsangehörigen war durch den Crash nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Ingolstadt wurde zudem noch ein weiterer Reifen an der Mittelleitplanke festgestellt. Nach ersten Erkenntnissen scheinen beide Reifen beim Transport durch den bisher unbekannten Verursacher nicht richtig gesichert worden zu sein, weshalb sie auf die Fahrbahn rollten. Die Ermittlungen hierzu dauern an.


0 Kommentare